22.08.2014

SCIA - Zertifizierte Meldung des Tätigkeitsbeginns


Die zertifizierte Meldung des Tätigkeitsbeginns (ital. SCIA - Segnalazione Certificata di Inizio Attività) ist das Verwaltungsinstrument, das den sofortigen Beginn der Bauarbeiten ohne Einhaltung irgendeiner Frist erlaubt. Im Unterschied zur Baubeginnmeldung (ital. DIA - Dichiarazione di Inizio Attività) muss in diesem Fall vor Beginn der Bauarbeiten keine dreißigtägige Frist eingehalten werden. Die SCIA-Meldung wurde mit Artikel 49, Abs. 4 bis des Gesetzesdekrets Nr. 78 vom 31. Mai 2010 eingeführt, das mit Abänderungen vom Gesetz Nr. 122 vom 30. Juli 2010 umgewandelt wurde, das die SCIA-Meldung regelt.  Ziel dieser Maßnahme ist die Beschleunigung und Vereinfachung der Verfahren im Baugewerbe.
Der SCIA-Meldung sind die Bescheinigungen der befähigten Techniker und die Projektunterlagen beizulegen, die für spätere Kontrollen durch die jeweils zuständigen Verwaltungsstellen nötig sind.  Das Gesetz sieht vor, dass die SCIA-Meldung laut Art. 49, Abs. 4 ter des Gesetzes Nr. 122/2010 die DIA-Meldung zur Gänze ersetzt.

Die SCIA-Meldung wird in der Gemeinde zusammen mit allen laut Bauordnung geforderten technischen Plänen und Verwaltungsunterlagen samt den Eigenerklärungen eingereicht, die die nötigen Gutachten oder Unbedenklichkeitserklärungen mit Ausnahme des Gutachtens für denkmalgeschützte Bauten laut GvD Nr. 24/02 (Kodex der Kultur- und Landschaftsgüter) ersetzen. 

Wenn in der SCIA-Meldung Unterlagen fehlen oder bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt sind, ergreift die Gemeinde innerhalb von 60 Tagen ab Eingang der Meldung eine begründete Maßnahme, in der sie die Fortsetzung der Bauarbeiten verbietet und die Beseitigung von etwaigen Schäden anordnet. In diesen Fällen muss das Projekt innerhalb einer Mindestfrist von dreißig Tagen an die geltenden Bestimmungen angepasst werden. 


 
20 Februar 2015

Errichtung einer Überdachung nur mit Baugenehmigung

Der Staatsrat geht mit seinem Urteil vom 26. Jänner 2015 gegen die in den letzten Jahren vom Gesetzgeber verfolgte Tendenz einer Entbürokratisierung im Bauwesen. Denn in seinem Urteil Nr. 319 vertritt der Staatsrat klar die Auffassung, dass für die Errichtung...
[mehr]


23 Januar 2015

IMU und TASI werden im Stabilitätsgesetz auch für 2015 bestätigt

Das Stabilitätsgesetz (Gesetz Nr. 190 vom 23. Dezember 2014 mit “Bestimmungen zur Bildung des Jahreshaushalts und Mehrjahreshaushalts des Staates"), das im Amtsblatt vom 29. Dezember 2014 veröffentlicht wurde, bestätigt die Steuern auf Immobilien (TASI...
[mehr]


23 Januar 2015

Baugenehmigungen sinken auf Rekordtief

Das ISTAT hat vor wenigen Tagen die Zahlen der in Italien ausgestellten Baugenehmigungen für das erste Halbjahr 2014 bekannt gegeben. Daraus geht hervor, dass im Wohnungsbau ein Rückgang im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2013 verzeichnet wurde: -11,4% bei...
[mehr]


News 25 bis 27 von 59