26.06.2014

Entwicklung des Immobilienmarkts in Italien


In einer Studie von Tecnoborsa, einer Gesellschaft der italienischen Handelskammern, wurde die Entwicklung des Immobilienmarkts - Kauf, Verkauf, Vermietung von Wohnungen und Darlehensvergabe -  in Italien untersucht. Bei den Immobilienverkäufen stellt die Studie fest, dass 2,4% der befragten italienischen Familien im Zeitraum 2012-2013 eine Wohnung erworben haben.  Diese Zahlen legen bei einem Vergleich mit früheren Erhebungen den Schluss nahe, dass die Krise vielleicht bald vorüber ist und dass der Immobilienmarkt langsam wieder anzieht. Man darf also vorsichtig optimistisch in die Zukunft blicken.

Als Hauptbegründung für den Wohnungskauf geben die Italiener immer noch den Erwerb einer Erstwohnung (74,5%) an, auch wenn diese Zahl gegenüber der Vorstudie leicht rückläufig ist (-2,7%), als der Eigenheimwunsch italienischer Familen einen historischen Höchstwert erreicht hatte.  Als zweithäufigste Begründung wird der Kauf einer Zweitwohnung für nächste Verwandte angegeben: eine interessante Steigerung gegenüber dem Ergebnis aus dem Jahr 2012 nach dem rückläufigen Trend der letzten vier Jahre. An dritter Stelle der Begründungen liegt der Immobilienkauf aus Investitionsgründen; die Zahl derer, die für ihre Vermögensverwaltung auf Immobilien setzten, ist somit leicht gestiegen: + 2,1%. An letzter Stelle liegt der Kauf von Ferienwohnungen, dieses Ergebnis bestätigt die Krise in dieser Branche, die aufgrund der verschärften Steuerbelastung Absatzschwierigkeiten für diese Art von Immobilien verzeichnet. Bei den Erstwohnungen wurden die Größe und der Preis als maßgebliche Kriterien für die Kaufentscheidung genannt.


 
29 Juli 2014

GIS-Befreiung für Erstwohnungen und auch für Luxuswohnungen

Neuerungen bei der Einzahlung der Gemeindeimmobiliensteuer für die Eigentümer von Luxuswohnungen Der Beschluss Nr. 47/2014, der die Absetzbeträge für die Gemeindeimmobiliensteuer (IMU) regelt, wurde  in der Haushaltskommission verabschiedet. In diesem...
[mehr]


26 Juni 2014

Kompetenzen der Gemeindebaukommission

Mit dem Urteil Nr. 2619 vom 21. Mai 2014 hat die Sechste Kammer des Staatsrats die Kompetenzen der Gemeindebaukommissionen bestätigt, die auch für die Rechtsordnung der Autonomen Provinz Bozen gelten. In der Tat ist die Baukommission kein politisches...
[mehr]


26 Juni 2014

Entwicklung des Immobilienmarkts in Italien

In einer Studie von Tecnoborsa, einer Gesellschaft der italienischen Handelskammern, wurde die Entwicklung des Immobilienmarkts - Kauf, Verkauf, Vermietung von Wohnungen und Darlehensvergabe -  in Italien untersucht. Bei den Immobilienverkäufen stellt...
[mehr]


News 40 bis 42 von 59